Einsatzgebiete Kunstgrün: Rasenteppich vs. Fertigrasen

Die Begrifflichkeiten Rasenteppich, Fertigrasen, Rollrasen und Kunstrasen werden häufig durcheinandergewirbelt. Bisweilen ist es auch eine Frage der eigenen Definition. Hier soll daher in Kürze dargestellt werden, was sich hinter den Begriffen auf dieser Homepage verbirgt.

Beim Rasenteppich oder Kunstrasen sind Flächen zum Auslegen im Freien gemeint, die echten Grün ähnlich sehen, aber kein Naturprodukt sind. Im Zweifel sind die Beschreibungstexte aber exakt zu studieren, da bisweilen Produkte nur für den Innenbereich geeignet sind. Rollrasen oder Fertigrasen ist mit einer echten, selber gepflanzten Gartenfläche gleichzusetzen. Die Qualität ist hier, aufgrund der professionellen Arbeit, zumeist höher.

Wann kommt Fertigrasen zum Einsatz?

Natürlich ist die Auswahl auch den persönlichen Präferenzen geschuldet. Fertigrasen ist die richtige Wahl, wenn die Natur im Garten vollständig erhalten bleiben soll. Nachdem dieser fachgerecht eingearbeitet wurde, ist er von selber gesätem Grün nur durch seinen dichten Wuchs und seine hohe Qualität zu unterscheiden.

Fertigrasen kommt hingegen nicht dort zum Einsatz, wo kein Licht scheint. Zudem braucht der Rollrasen Wasser. Es handelt sich um ein Produkt für die frische Luft, mit welchem Rasenflächen ausgelegt werden. Der richtige Einsatzweck findet sich in Hausgärten, auf Spielplätzen, Fußballfeldern, in Parkanlagen oder Grünanlagen bei Unternehmen.

Wann kommt ein Rasenteppich zum Einsatz?

Im Sinne dieser Seite ist ein Rasenteppich mit Kunstrasen gleichzusetzen. Dieser wird ebenfalls für die im vorherigen Abschnitt genannten Flächen genutzt. Die Besonderheit liegt im geringen Pflegeaufwand. Das Kunstprodukt wächst nicht. Dementsprechend fällt das Rasenmähen, das Düngen oder Pflegen generell weg.

Der Kunstrasen kann in der Theorie auch drinnen verlegt werden. Da er von Sonne und Regen unabhängig ist, kann dies in Einzelfällen sinnvoll sein. Schwimmbäder oder weitere Anlagen, wo das Wasser abfließen soll, eignen sich außerhalb. In Gebäuden kann das Wasser freilich nirgendwo hinfließen.

Wann kommt ein Outdoor Teppich zum Einsatz?

Der Teppich für draußen unterscheidet sich vom Fertigrasen und Rasenteppich. Er kann außerhalb ausgelegt werden. Dabei verfügen diese Teppiche aber oftmals über Muster und Formen. Mit Sternen, Steifen und unterschiedliche Farben sind sie in der Regel ausgestattet. Wo die anderen Produkte in Bahnen verkauft werden, hat der Outdoor Teppich, ebenso wie der herkömmliche Bodenbelag, eine feste Länge und Breite.

Damit das Produkt nicht verrutscht und zur Gefahr wird, kommen häufig Noppen auf der Unterseite zum Einsatz. Das Verlegen kann auf der Terrasse oder dem Balkon erfolgen. Diese Teppiche leiten Wasser ab oder sind schnell wieder trocken. Gleichwohl erhellen sie eine triste Umgebung mit etwas Farbe und verdecken einen unschönen Untergrund mit Leichtigkeit.

Wo können die Rasen- und Teppichprodukte erworben werden?

Auf dieser Homepage beziehen sich sämtliche Angebote auf den Amazon Shop. Dort haben Dritthändler ihre Waren feilgeboten. Der bekannte Online-Händler bündelt diese in Kategorien. Auf rollrasen-kunstrasen.de findet eine kleine Vorsortierung statt. Natürlich können die jeweiligen Rubriken auch aufgerufen werden.

Natürlich können entsprechende Artikel auch im Baumarkt erstanden werden. Hier ergeben sich jedoch Probleme mit der Auswahl und dem Transport. Wer dennoch einen Blick riskieren möchte, der sucht bei Obi, Hornbach oder im Bauhaus.

Damit ist die Rubrik über die Begrifflichkeiten Rollrasen, Fertigrasen, Kunstrasen, Rasenteppich und Outdoor Rasen am Ende. Abschließend muss erwähnt werden, dass Shops diese Bezeichnungen teilweise ebenfalls durcheinanderbringen oder sie auf anderen Seiten nicht wie hier definiert sind.